Logo Background

Cannon

Die Marke Cannon kommt aus dem Hause Peradon in England. Peradon wurde 1885 von Leopold George Peradon, einem Hersteller von Kirchenmöbeln mit französischen Wurzeln, gegründet. Die ersten Cues fertigte er in seiner Wohnung an, unterstützt von seiner Frau, die ihm beim Polieren und Verpacken half. Anschließend lieferte er seine Waren mit dem Pony aus. Das Business wuchs und seine Söhne Frederick George und Louis Fraser stiegen ins Familienunternehmen ein. Den ersten Weltkrieg überbrückte Peradon mit der Herstellung von Stöcken für Signalflaggen. In den 1930er Jahren florierte das Geschäft, man expandierte nach Übersee und nahm Billardzubehör und Accessoires mit ins Programm. In der Nachkriegszeit überlebte Peradon durch verschiedene Firmenzukäufe als einziger Hersteller von Billardqueues im gesamten britischen Raum. In dieser Zeit entstand der Service, Marken für andere Unternehmen wie Ormes, Rapers, Thurston, Ashcroft, Burroughs & Watts ohne den Hinweis darauf, dass sie in der Fabrik in Willesden hergestellt wurden, zu produzieren. (Peradon bieten diesen Service heute noch an). 1966 zog das Unternehmen nach Hampshire, wo Bill Peradon mit Unterstützung von Herrn Charles Gage den Erfolg fortsetzte. Aus Mangel eines familiären Nachfolgers, verschmolz Peradon 1977 mit E.L. Fletcher & Son.1994. Diese Allianz dauerte an, bis im Jahr 1994 der Mietvertrag für das Werk in Andover auslief. Peradon investierte in ein Fabrikgelände in Liverpool und der "Fletcher" -Teil des Namens wurde fallen gelassen. Mit dem Umzug wurden die Produktlinien verbessert und erweitert. Peradon-Queues genossen in der Szene von Beginn an einen vorzüglichen Ruf, der bis heute andauert.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)
 
Sortieren nach:
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)
 

Produktfilter: Snooker Queue

Länge [Zoll]
575
Ausführung
3/4 Queue5
Fertigung
Standard2
Geeignet für
Einsteiger5

Produktfilter: Verlängerung

Länge [Zoll]
61 231 281
Passend zu
Cannon3
Spielart
Snooker3